Zeitwertgerechte Unfallreparatur

Gerade bei älteren Fahrzeugen stellt sich manchmal die Frage: Lohnt es sich, den Unfallschaden noch zu reparieren?

Doch selbst wenn wirtschaftlich gesehen eine Reparatur zweifelhaft erscheint, da die Kosten den Zeitwert des Fahrzeugs übersteigen würden, können folgende Gründe trotzdem für eine Instandsetzung sprechen:

  • Sie können am Gebrauchtwagenmarkt, zum gleichen Preis, kein annähernd vergleichbares Fahrzeug beschaffen, da sich Ihr Wagen in perfektem Erhaltungszustand befindet und eine geringe Laufleistung hat.
  • Sie sind mit Ihrem Auto einfach sehr zufrieden. Es ist Ihnen so „ans Herz gewachsen”, dass Sie es gerne weiterfahren möchten.
  • Im Haftpflicht-Schadensfall, gilt die so genannte 130%-Regel. Das bedeutet, wählen Sie als Geschädigter bei einem wirtschaftlichen Totalschaden den Weg der teureren Reparatur, können die Reparaturkosten selbst dann beim Schädiger vollständig geltend gemacht werden, wenn diese maximal 130 % des vom Gutachter geschätzten Fahrzeug-Wiederbeschaffungswertes betragen. Das setzt allerdings voraus, dass Sie das Fahrzeug selbst weiter fahren und die Reparatur fachgerecht, entsprechend dem Schadengutachten durchgeführt wird.

Um eine für Sie lohnende, zeitwertgerechte Reparaturlösung zu finden, versuchen wir unter Umständen durch den Einsatz von guten Gebrauchtteilen oder der Kosten sparenden Instandsetzung von Karosserieteilen, die Reparaturkosten möglichst niedrig zu halten, damit Sie Ihr „gutes Stück“ möglichst bald weiter fahren können.